Der Tanz der Drachen

Was wir als „Tanz der Drachen“ bezeichnen können wir darstellen als die Bewegung des Körpers.

Denn der Körper ist Bewegung und die Bewegung ist der Körper.

In erster Linie erlernen wir die Basisbewegungen damit der Körper gestärkt wird. Durch das immer wiederholende Muster der Bewegung geben wir unserem Körper die Freiheit sich kennenzulernen und stark zu werden.

Mit den Bewegungen verbinden wir auch unseren Atem damit. Denn Atem ist Leben und Leben ist in manifestierter Weise unser Körper. Der Körper ohne Atem kann nicht leben und das Leben ohne Atem existiert nicht.

Mit einem starken, geschmeidigen Körper sind wir widerstandsfähiger gegen viele Einflüsse auf dieser Erde. Und das schützt uns vor vielen Schmerzen und Krankheiten.

Außerdem reagieren wir schneller bei einer Gefahr wie z.B. bei einem Sturz.

Der Tanz der Drachen ist eingeteilt in 5 Bewegungsabschnitten die den Fortschritt des Ausübenden gewährleistet und ihn immer wieder zurückbringt in die Einheit des All-Seins.

%d Bloggern gefällt das: